Idee + Hardware + Software = Roboterbau

Amerika-arbeit-insel-eisenbahn-telegraph

Die Schiffbrüchigen des Luftmeers - Elftes Capitel K

– Was mich betrifft, sagte der Seemann, so will ich nicht mehr Pencroff heißen, wenn ich nicht zu jeder Arbeit willig bin, und wenn es Ihnen beliebt, Mr. Smith, so machen wir aus dieser Insel ein kleines Amerika! Wir bauen Städte und Eisenbahnen, richten Telegraphen ein, und eines schönen Tags, wenn die Insel völlig umgewandelt, eingerichtet und cultivirt ist, bieten wir sie der Unionsregierung an. Nur Eines verlange ich dabei ...

– Und das wäre? fragte der Reporter.

– Daß wir uns nicht mehr als Schiffbrüchige betrachten, sondern als Ansiedler, welche hierher gekommen sind, eine Colonie anzulegen!"

Cyrus Smith konnte sich zwar des Lachens kaum enthalten, doch wurde des Seemanns Vorschlag einstimmig angenommen. Dann sprach er seinen Dank für das ihm bewiesene Vertrauen aus und fügte hinzu, daß er auf die Energie seiner Gefährten ebenso, wie auf die Hilfe der Vorsehung rechne.

"Nun denn, vorwärts nach den Kaminen! rief Pencroff.

– Noch einen Augenblick, meine Freunde, sagte da der Ingenieur; es erscheint mir zweckmäßig, der Insel, den Caps und Vorgebirgen, sowie dem Flüßchen, das wir vor uns sehen, bestimmte Namen zu geben'

weiterlesen =>

Dresden, 24.02.2010 19:21 Uhr Roboter bauen Hardware Software Roboter

Newsfeld

Soldat, der Tod ist ein rascher Gesell.

Posted by Admin on Mai 21, 2008
Filed under Uncategorized | Comments (12)

Wagen mußt du und flüchtig erbeuten, Hinter uns schon durch die Nacht hör ich's schreiten, Schwing auf mein Roß dich nur schnell Und küß noch im Flug mich, wildschönes Kind, Geschwind, Denn der Tod ist ein rascher Gesell. Quelle: Joseph Freiherr von Eichendorff. Gedichte 1841 www.zeno.org Gemeinsam mit seiner Tochter lanciert der Totgesagte ein neues Projekt: das Luftschiff. Der Alte führt wie ein Conf;rencier durch die Handlung, die zwischen Diesseits und Jenseits fröhlich hin und her kippt. Alfons ist jodelnd und singend für die Unterhaltung der Theaterbesucher zuständig. Regie führt der bekannte Luzerner Regisseur und für Bühne und Kostüme ist Maria verantwortlich. Das erfolgreiche Künstlerpaar hat mit seinen spektakulären Freilichtinszenierungen bereits dreimal das Publikum begeistert. Stünde in unseren Augen auch Glanz, wärmten wir uns an den Strahlen, trügen die Füße uns leicht wie im Tanz, weg von den Nöten und Qualen: Es reichte doch nicht, es reichte doch nicht, dich Gott, unsern Gott, recht zu loben. Musikalisch untermalt wird das Stück vom bekannten Luzerner Musiker und Komponisten. Im Februar 2008 startete die türkische Armee die 25. Bodenoffensive seit 1983 in den Nordirak, an der schätzungsweise 10.000 Soldaten beteiligt sind. Er wurde Abgeordneter und Minister, und seine Reden funkelten vor Vaterlandsliebe und anderen edlen Überzeugungen. Nach Angaben der Türkei wird das Nachbarland als Rückzugsgebiet für Extremisten genutzt. Das ist den knapp 500 Frachtern und Tankern unter deutscher Flagge nämlich noch verboten. Der US-Staatssekretär bewertete den Einmarsch mit den Worten Dieser Angriff ist nicht die beste Nachricht. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hatte zum Einsatz privater Sicherheitskräfte ein Gutachten erstellt. Wir passieren Erbils Neubauviertel, dessen Werbeschilder ein "exklusives Wohnerlebnis" versprechen, Shoppingmalls, Autohandlungen. Fazit: Ein Kapitän könne sich beim Waffeneinsatz strafbar machen wegen fahrlässiger Körperverletzung oder gar Tötung. Andere Nationen setzen zivile Schutzteams sehr erfolgreich ein. Laut VDR konnte sich (Stand Ende 2011) bislang jedes aktiv geschützte Schiff erfolgreich gegen Piratenangriffe wehren. Der Schutz der deutschen Handelsflotte ist grundsätzlich eine hoheitliche Aufgabe. Die Bundesregierung sieht Rechtsprobleme beim Einsatz von Soldaten auf Handelsschiffen; die Polizei ist dazu befugt. […]

Read more…


June, 4th 2008 make your own robot Robots Home

IT-Robot-News-World-Internetmagazin

    Methode und Herangehensweise an die Nachhilfe.

    Posted by Admin on Mai 24, 2008
    Filed under Uncategorized | Comments (12)

    Lernschwächen und Wissenslücken können vielfältige Ursachen haben. In den meisten Fällen sind diese Defizite auf versäumten Unterrichtsstoff, mangelnde Wiederholung, unzureichende Hausaufgabenerledigung, fehlendes Verständnis des Unterrichtsstoffs, Konzentrationsprobleme, Ãœberforderung, Spannungen im Verhältnis zwischen dem Schüler und seinen Lehrern oder Mitschülern, ungenügende Motivation des Schülers sowie Schulwechsel zurückzuführen. Unser Nachhilfeinstitut hilft den Schülern, ihre individuellen Lernprobleme zu lösen, indem wir zunächst deren Ursachen bestimmen und dann mit einem auf den einzelnen Schüler abgestimmten Nachhilfekonzept die Ursachen der Lernschwächen schrittweise und systematisch beheben. Die Nachhilfe in unserem Lernstudio orientiert sich an den gültigen Lehrplänen für die jeweilige Klassenstufe und Schulart. Bei der Wiederholung und Aufarbeitung des zurückliegenden Lehrstoffs werden aber auch die Lehrpläne vergangener Schuljahre herangezogen. […]

    Read more…

    Unterrichtsschwerpunkte und Lernziele in den Kursen unserer Berliner Sprachschule.

    Posted by Admin on Mai 24, 2008
    Filed under Uncategorized | Comments (12)

    Prüfungsvorbereitung auf alle Sprachprüfungen - Wiederholung und Reaktivierung verschütteter Vorkenntnisse - fremdsprachliches Bewerbungstraining - Nachhilfeunterricht und Förderunterricht - Begabtenförderung in fast allen Fremdsprachen, freies, fließendes Sprechen - Ãœbungen zum verstehenden Hören - allgemeines oder fachspezifisches Kommunikationstraining in Wort und Schrift - Vermittlung von Umgangssprache für Alltagssituationen oder Fachsprache für berufliche Kommunikation - Verständnis und Ãœbersetzen fremdsprachlicher Texte zu vielfältigen Themen - thematisches Vokabeltraining zur Erweiterung des Wortschatzes - Vermittlung fundierter Grammatikkenntnisse und diverse, praxisnahe Grammatikübungen - selbstständiges Verfassen von Texten mit unterschiedlichen Inhalten - Verbesserung der Aussprache (Phonetik) in der jeweiligen Fremdsprache - Diskutieren, Argumentieren, Ãœberzeugen und Präsentieren - Meinungsäußerungen und Vertreten des eigenen Standpunktes - Verhandlungssprache und Konferenzsprache - Bürokommunikation, d.h. Telefonieren, Geschäftskorrespondenz und branchenspezifischer Schriftverkehr. […]

    Read more…